Claudia Schwartz
Über mich...
Erfühlen und ertasten von Dingen war schon immer meine Leidenschaft. Bei filigraner Handarbeit wird noch immer meine Fingerfertigkeit geschätzt. So beschloss ich diese Fertigkeit auch beruflich zu nutzen. 1983 begann meine berufliche Laufbahn auf der Inneren Station im Leonberger Kreiskrankenhaus. Auf dem Weg zum Staatsexamen in Worms am Rhein durchlief ich die neurologische Abteilung in Alzey, sowie die Orthopädie, Chirurgie, Innere, Gynäkologie und Onkologie in den umliegenden Krankenzentren. Im September 1985 absolvierte ich mein Staatsexamen erfolgreich. Nach einem weiteren Jahr Krankenhauserfahrung in Böblingen auf der Unfall- und Allgemein Chirurgie, Inneren, Gynäkologie und Pädiatrie arbeitete ich in physiotherapeutischen Praxen. Parallel hierzu absolvierte ich unter anderem folgende Berufsfortbildungen in: Manueller Therapie, funktioneller Tapeverbände, Lösungstherapie nach Schaarschuch und Haase, Skoliose Behandlungen in Bad Sobernheim, funktionelle Bewegungslehre nach Klein Vogelbach, Entspannungstherapie nach Feldenkreis, Krankengymnastik bei Cerebralparetischen Kindern nach Bobath und Wochenendseminaren im Umkreis. Bereits 1992 machte ich mein Diplom in Analyse und Behandlung der Funktionskrankheiten nach Brügger in Murnau. Im Sommer 1994 absolvierte ich erfolgreich die theoretische und praktische Prüfung bei der Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin in Hamm. Nach Jahren des Praktizierens steigerte sich meine Neugier auf die mir bisher nur begrenzt bekannten Bereiche der Anatomie. Deshalb beschloss ich 1995 mich eingehend mit dem Osteopathie Studium zu befassen. Die Vertiefung der Manuellen Therapie findet weiterhin regelmäßig statt: 06/1999 Medizinische Trainingstherapie 11/2009 MT Triggermanipulationstherapie und arthromuskuläre Programmierung 10/2010 Schmerzsyndrom des Beckens – Interdisziplinarisches Schmerzsymposium 11/2010 Schultersymposium 03/2011, CMD – Das Interdisziplinäre Konzept für Zahnärzte und Therapeuten + Kolloqium
06/2011, 
01/2012 11/2015 Atlastherapie 12/2015 Sports-Trauma-Update Seit 30 Jahren bin ich Mitglied im Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK) und habe immer noch große Freude an meiner Berufung. Durch stetige Weiterbildungen und interdisziplinärer Zusammenarbeit mit dem AVT College für osteopathische Medizin arbeiten wir auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft.
© SCHWARTZ