Krankengymnastik
Krankengymnastik
Krankengymnastik bedeutet aktives Handeln gegen den Schmerz durch Behebung von Ungleichgewicht in der Muskulatur mit gezielter Kräftigung und Dehnung. Funktionelles Üben fördert die Beweglichkeit von Muskeln und Gelenken sowie die Koordination und die Tiefensensibilität vor allem nach chirurgischen Eingriffen. Zahlreiche Erkrankungen des Bewegungsapparates sind auf Fehlbelastung von Wirbelsäule und Gelenken durch schlechte Körperhaltung zurückzuführen. Schmerzphänomene sind u.a.: Kreuzschmerzen Nacken- Schulter- und Armschmerzen Ausstrahlende Schmerzen in die Beine Schmerz durch Abnutzungserscheinungen an Gelenken Diese werden durch erlernen aufrechter Körperhaltung während der Arbeit im Alltag und durch Korrektur der gesamten Statik therapiert. Therapie nach Dr. A.Brügger Skoliosebeandlung bei Jugendlichen Funktionelle Bewegungslehre Atemtherapie
© SCHWARTZ